Inhalt anspringen

Grünes C

Landschaftsräume: Die Vielfalt unserer Region

Fakten

  • Neun Landschaftsräume bilden das Grüne C
  • Linksrheinisch: Vorwiegend Landwirtschaftliche Nutzung
  • Rechtsrheinisch: Hauptsächlich Wiesen- und Auenlandschaften

Das Grüne C bewahrt die Individualität der neun verschiedenen Landschaftsräume und schafft durch Ihre Verbindung einen Park der Kulturlandschaften.

Das Grüne C lässt sich in neun, ganz unterschiedliche und besondere Landschaftsräume unterteilen:

Die vier linksrheinischen Landschaftsräume sind aufgrund ihrer wertvollen Ackerböden bereits seit Jahrhunderten landwirtschaftlich geprägt:

  • das Meßdorfer Feld,
  • das Gartenland,
  • der Vorgebirgshang und
  • die Kieslandschaft.

Die vier rechtsrheinischen Räume sind deutlich stärker von Wiesen- und Auenlandschaften bestimmt:

  • die Siegaue,
  • die Hangelarer Heide,
  • der Birlinghover Wald und
  • das Pleisbachtal.

Der neunte Raum – im Zentrum gelegen – ist der Rhein mit seinen unmittelbar angrenzenden Auenbereichen.

Ihr Browser unterstützt keine Inlineframes. Sie können den Inhalt dennoch verwenden, indem Sie den folgenden Link verwenden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Schumann - aclewe
  • www.schuhmann-foto.de
  • Foto: Herr Schuhmann
  • Bundesstadt Bonn
  • www.schuhmann-foto.de
  • Foto: Herr Schumann
  • Schumann - aclewe
  • Schumann - aclewe
  • www.schuhmann-foto.de
  • Bundesstadt Bonn

Wir verwenden auf der bonn.de ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie zur statistischen Auswertung anonymisiert das Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen und Hinweise zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mehr erfahren ...