Inhalt anspringen

Grünes C

Landschaftsräume: Die Vielfalt unserer Region

Fakten

  • Neun Landschaftsräume bilden das Grüne C
  • Linksrheinisch: Vorwiegend Landwirtschaftliche Nutzung
  • Rechtsrheinisch: Hauptsächlich Wiesen- und Auenlandschaften

Das Grüne C bewahrt die Individualität der neun verschiedenen Landschaftsräume und schafft durch Ihre Verbindung einen Park der Kulturlandschaften.

Das Grüne C lässt sich in neun, ganz unterschiedliche und besondere Landschaftsräume unterteilen:

Die vier linksrheinischen Landschaftsräume sind aufgrund ihrer wertvollen Ackerböden bereits seit Jahrhunderten landwirtschaftlich geprägt:

  • das Meßdorfer Feld,
  • das Gartenland,
  • der Vorgebirgshang und
  • die Kieslandschaft.

Die vier rechtsrheinischen Räume sind deutlich stärker von Wiesen- und Auenlandschaften bestimmt:

  • die Siegaue,
  • die Hangelarer Heide,
  • der Birlinghover Wald und
  • das Pleisbachtal.

Der neunte Raum – im Zentrum gelegen – ist der Rhein mit seinen unmittelbar angrenzenden Auenbereichen.

Ihr Browser unterstützt keine Inlineframes. Sie können den Inhalt dennoch verwenden, indem Sie den folgenden Link verwenden.

Merken & teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Schumann - aclewe
  • www.schuhmann-foto.de
  • Foto: Herr Schuhmann
  • Bundesstadt Bonn
  • www.schuhmann-foto.de
  • Foto: Herr Schumann
  • Schumann - aclewe
  • Schumann - aclewe
  • www.schuhmann-foto.de
  • Bundesstadt Bonn

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Datenschutzerklärung